We love our kids

ACHTUNG: NOCHMALS ZUR KENNTNISNAHME

Unsere Sitze kiddy guardian pro, guardian pro 2 und guardianfix pro sind unterschiedliche Autokindersitzmodelle und weisen verschiedene technische Merkmale auf. Das wird besonders durch eine unterschiedliche Höhe des Sitzbereichs beim kiddy guardianfix pro im Vergleich zu den ersten Modellen der guardian-Reihe deutlich. Die Isofix-Mechanik des kiddy guardianfix pro bedingt, dass der Sitz um 30mm höher ist, als seine Vorgänger – daraus resultierte das Testergebnis 2012.

 

Alle Sitze sind jedoch eigenständig in ihrer Bauweise und wurden jeweils eigenständig getestet.

 

Die Sitze kiddy comfort pro, kiddy guardian pro und kiddy guardian pro 2 erzielten in den Tests der letzten Jahre hervorragende Ergebnisse, die unabhängig vom Test 2012 nach wie vor gültig sind.

 

Hier finden Sie mehr zum Thema:  http://www.kiddy.de/kiddyinnovation/sicherheit/tests.html

Viele Grüße vom kiddy-Team

27 Kommentare zu „ACHTUNG: NOCHMALS ZUR KENNTNISNAHME“

  1. MAMBO sagt:

    Liebes Kiddy Team,

    jetzt ist die Konfusion perfekt!

    In Ihrer bisherigen Kommunikation haben Sie die Fragen von uns besorgten Eltern Eltern angenommen und Zweifel entkräftet.

    Ihrer neuen Kommunikation entnehme ich, dass Ihre Modell kiddy comfort pro, kiddy guardian pro und kiddy guardian pro 2 Top Testergebnisse erreicht haben; der guardianfix pro aber nicht. Dieser Umstand der neuen Kommunikation besorgt uns sehr!

    Daher möchte ich Sie bitten, sich unter meiner genannten Email-Adresse zu melden, damit wir eine Lösung für den vor 6 Wochen gekauften guardianfix pro finden, der noch Orginalverpackt ist.

    • mo sagt:

      ohne Worte!!!

    • kiddy kiddy sagt:

      Hallo Mambo,

      wir verstehen Ihre Verunsicherung. Unser Team vom kiddy Kundenservice wird sich schnellstmöglich per E-mail mit Ihnen in Verbindung setzen, um alle Ihre Fragen zu beantworten. Liebe Grüße vom kiddy-Team

  2. Chris Mo sagt:

    http://www.adac.de/infotestrat/tests/kindersicherung/kindersitz-test/detail.aspx?KisiID=175&nc=True

    Der Link vom ADAC besagt ja das der Guardianfix Pro, insofern er mit dem Isofix System befestigt wird, auch wieder die Note „GUT“ erhält. Oder sehe ich das falsch?

    Bitte um Antwort.

    Danke

    Gruß

    • kiddy kiddy sagt:

      Hallo Chris,

      das siehst du absolut richtig! Der kiddy guardianfix pro ist als reine Isofix-Version einer der besten Sitze im Test. Viele Grüße vom kiddy-Team

  3. Tango sagt:

    Hä? Wo ist das Problem:

    „- Der kiddy guardianfix pro ist als reine Isofix-Version einer der besten Sitze im Test

    UND

    – ist auch in der gegurteten Version sicher, indem man die Sitzpolsterung des Einlagekissens herausnimmt.“

    • Mami sagt:

      Das Problem ist, dass wir keine zertifizierte Sicherheit haben, für einen Sitz der hochpreisig ist, aber dafür auch die beste Qualität gewährleisten will.

  4. Katrin S sagt:

    Wir haben uns am 14.Mai 2012 für den Guardianfix pro aufgrund der guten Testberichte entschieden und sind nun sehr enttäuscht bzw. verwirrt. Bitte senden Sie uns an genannte Mailadresse eine Stellungnahme da wir durch den ADAC-Testbericht 06/2012 verunsichert sind und evtl. den Sitz zurückgeben wollen.

    • kiddy kiddy sagt:

      Hallo,
      da der Test ein Hersteller-Test war, welcher von kiddy beauftragt wurde, gibt es keine offizielle Stellungnahme vom ADAC. Bei näheren Fragen bitten wir Dich, eine E-Mail an info@kiddy.de zu schicken. Viele Grüße vom kiddy-Team

  5. Walter sagt:

    Hallo,

    Bitte klären Sie uns und offensichtlich viele andere besorgte Eltern vollumfänglich auf.

    Wir nutzen den Kiddy guardianfix-pro ohne Isofix und die entsprechende Nutzung wurde uns vor etwa 2 Monaten vom Verkäufer auch als sichere Variante empfohlen. Jetzt soll eine sichere Nutzung nur noch ohne Sitzkissen möglich sein.

    In Ihrer Gebrauchsanweisung finden sich an mehreren Stellen klare und unmissverständliche Warnhinweise, dass eine Nutzung für Kinder bis 18 kg nur mit Fangkörper und Sitzkissen erfolgen darf. es wird ausdrücklich davor gewarnt, den Fangkörper ohne Sitzkissen zu benutzen.

    Bitte erläutern Sie nun, wie der Sitz – ohne Isofix – für Kinder bis 18 kg benutzt werden soll ! Bitte teilen Sie auch mit, ob es zu den ergänzenden Tests (Sicherheit ohne Sitzkissen) eine offizielle Stellungnahme von Stiftun Warentest / ADAC gibt !

    Nach derzeitiger Sachlage ist der Sitz ohne Isofix für Kinder bis 18 kg nicht nutzbar !

    Vielen Dank

    Walter

    • kiddy kiddy sagt:

      Hallo Walter,
      es soll nur die hintere Füllung des Sitzkissens entnommen werden, nicht das ganze Sitzkissen. Viele Grüße vom kiddy-Team

  6. Thomas sagt:

    Hallo,

    wir haben uns aufgrund der guten Testergebnisse und der Tatsache, dass es sich um ein deutsches Qualitätsprodukt handelt für den nicht gerade billigen Guardian Fix Pro entschieden.
    Das Ergebnis des ADAC-Tests ist für uns sehr besorgniserregend, denn unser BMW besitzt nur auf der Rückbank Isofix-Halterungen.

    Die lt. ADAC von Kiddy angekündigte Modifikation, die Sitzauflage zu reduzieren und damit den Schwerpunkt abzusenken, erscheint mir eher als schnelle Reaktion als eine tragfähige Lösung.

    Ich bitte die Firma Kiddy, mich unter der angegebenen Email-Adresse zu kontaktieren.

    Viele Dank

    Thomas.

  7. Grit B sagt:

    Hallo,

    wir interessieren uns für den Kiddy Guardian Pro 2. Also NICHT den …fix..(Unser Auto ist dafür nich vorgesehen). Bestehen denn der bei normalen Ausführung auch diese Probleme? Und ich verstehe nicht, warum kauft man sich denn den Fix, wenn man keine Isofix-Vorrichtung besitzt. Der Guardian Pro 2 ist doch eine eigenständige Version, oder? Ich meine, man kauft sich ja keinen Sitz, um dann irgendetwas entfernen zu müssen. Ich bin ein bißchen verwirrt. Ich wollte diesen Sitz, eben WEIL er ja so sicher sein soll. Im Geschäft wurde uns auch gesagt, dass der Guardian pro baugleich zum Fix ist, was ja wieder die Frage der Sicherheit aufwirft.Die Verkäuferin meinte nur, vielleicht benötigten wir das Kissen ja auch gar nicht mehr, oder verwenden es nicht „zusammengeklappt“. Jetzt weiß ich auch wieso….. Aber unsere Maus ist noch sehr leicht und das Kissen war schon besser. Sie hat aber nicht in der Fix-Version gesessen. Also ich bin jetzt echt verunsichert. Gott sei Dank bin ich vorm Kauf nochmal auf diese Seite gegangen….
    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    MfG Grit

  8. Christian sagt:

    Wir haben uns heute den Guardian Fix Pro bestellt. Da ich über eine Isofix Halterung verfüge und auch bei weiteren Autokäufen darauf achte, dass solch eine Halterung vorhanden ist, ist dieser Sitz für uns die optimalste Lösung.
    Dieser Sitz wurde ja extra für den Einsatz mit Isofix Halterung vorgesehen.
    Ich finde den Test von der Stiftung Warentest in Zusammenarbeit mit dem ADAC recht irreführend, bzw. hätte meiner Meinung nach dieser Sitz doppelt getestet / aufgelistet werden müssen !!!!!! Nur ein kleiner Verweis, der vom Kunsumenten ja gerne überlesen wird, weist darauf hin, dass der Sitz, sofern man ihn mit dem Isofixsystem betreibt, die „Note gut“ erhält.
    Ich war am Anfang auch verunsichert und habe den ADAC deshalb auch angeschrieben. Unter anderem ging es mir auch darum, dass nicht deutlich genug auf die Befstigung mit Isofix hingewiesen worden ist. Es gab hierzu auch einige Leserbriefe an den ADAC. Ich möchte gerne eine Textpassage aus dem Antwortschreiben des ADAC einfügen:

    „Im konkreten Fall gilt das schlechte Urteil beim Kindersitztest 2012 mit dem Kiddy Guardianfix Pro nur bei Befestigung mit dem Fahrzeuggurt (ohne Isofix). Der Kindersitz dreht sich hierbei sehr stark nach vorne. Mit Isofix-Befestigung sind die Werte aber grundsätzlich gut. Es kann hier kein Vergleich mit dem in 2011 getesteten „guten“ Kiddy Guardian Pro 2 gezogen werden, da die Sitzposition beim Guardianfix Pro höher ist und dadurch eine stärkere Rotation nach vorne möglich wird. Wenn der Kiddy Guardianfix Pro immer mit Isofix befestigt wird, sehen wir kein Problem mit der Sicherheit.“

    Man sieht, dass dieser Sitz gut ist. Sollte das Kind jedoch auch mal bei Oma & Opa mitfahren, die keine Isofix Befestigung haben, gibt es auch genügend andere Modelle aus dem Hause Kiddy die alle wichtigen Kriterien erfüllen.

  9. Bianca sagt:

    Hallo wir würden uns gerne den kiddy Guardianfix pro 2 kaufen und diesen vorerst ohne Isofix verwenden da unser derzeitiges Auto keine Fix hat. Beim neuen Pkw den wir erst Ende des Jahres oder Anfang nächsten Jahres anschaffen werden achten wir auf die Fixsicherung. Allerdings bin ich jetzt verwirrt wie es nun um die Sicherung des Kiddy Guardianfix Pro 2 ohne Verwendung der Fix steht?!?!

  10. Marie sagt:

    Hallo, wir würden uns gern den kiddy guarfian pro 2 für unseren Van kaufen, haben dort hinten aber nur Beckengurte. Da der Kindersitz auch fürs Flugzeug zugelassen ist, stellen wir uns die Frage, ob er dann auch für das Auto zugelassen ist.

    Beste Grüße

  11. kiddyblog kiddyblog sagt:

    Hallo Marie,

    die Beckengurte sind lt. ECE R44/04 in PKW untersagt. Im Flugzeug werden dagegen nach der ECE R44/04 Norm Kindersitze durch den TÜF Rheinland geprüft und zugelassen. Somit sind unsere Kindersitze für Flugzeuge auch zugelassen. Aber nicht für einen PKW mit Beckengurten.

    LG
    Kiddy Team, Waldemar D.

  12. Silvio sagt:

    Guten Tag,

    wir sind auf der suche nach einem zweiten Kindersitz für unsere Tohter, und der Guardian(-fix)Pro2 ist auch in der engeren Auswahl.

    Vertsehe ich die Tests richtig dass der Guardian Pro2 eine bessere Sicherheit aufweist als der Guardianfix Pro2 ?

    Denn wie ich den Tests entnehme:

    ADAC:
    GuardianFix Pro 2= – Durchschnittliche Belastungswerte im Frontcrash
    + Sehr geringe Belastungswerte im Seitencrash

    Guardian Pro 2 = + Geringe Belastungswerte im Frontcrash
    + Sehr geringe Belastungswerte im Seitencrash
    ÖAMTC:
    GuardianFix Pro 2 = Schutz beim Frontaufprall 2,6
    Schutz beim Seitenaufprall 0,9

    Guardian Pro 2 = Schutz beim Frontaufprall 2,2
    Schutz beim Seitenaufprall 0,9

    Demnach wäre ja der Guardian Pro 2 ohne Isofix anbindung der sicherere Sitz, ich dachte immer das Isofix Sitze den non Isofix Sitzen vorzuziehen wären.Oder übersehe ich einen wichtigen Punkt.

    MfG
    Silvio

  13. Kurz sagt:

    Hallo,
    Wir haben den Guardianfix Pro 2 nach Beratung im Fachmarkt gekauft. In der Fahrzeuglist steht jetzt drin, dass wir den Sitz auf Platz 2 & 4 nur mit Fangkörper verwenden dürfen. Warum???
    Bitte um Antwort
    Mit freundlichen Grüßen
    Familie Kurz

    • kiddyblog kiddyblog sagt:

      Hallo Familie Kurz,

      unsere kiddy Kindersitze sind lt. europäischer Norme ECE R44/04 in jedem Fahrzeug mit einem Dreipunktgurt zugelassen.

      In der Isofix Typenliste / Kompatibilitätsliste sind die Fahrzeuge verzeichnet, bei welchen der Sitz auch mit Isofix verbaut werden darf und auf welchem Platz im PKW.

      Aufgrund technischer Veränderungen der Automobilhersteller kann es bei einigen Fahrzeugtypen zu Problemen mit der Gurtführung bei Kindersitzen der Gruppe 2/3 kommen. Da die Fahrzeuggurte weniger straff zurückgezogen werden, um den Komfort für die Erwachsenen zu erhöhen, kann dies zu Nachteilen bei der Verwendung und Sicherheit des Kindersitzes führen. Bitte prüfen Sie daher während der Nutzung in diesem bestimmten Auto, ob der Fahrzeuggurt am Körper des Kindes anliegt.

  14. Franzi sagt:

    Hallo kurze Frage wo liegt der Unterschied zwischen dem gouardigan pro und dem pro 2?
    LG Franzi

  15. Franzi sagt:

    Hallo kurze Frage wo liegt der Unterschied zwischen dem gouardian pro und dem pro 2?
    LG Franzi

  16. Bienchen sagt:

    Hallo!
    Entspricht die Bedienungsanleitung und die Typenliste des Guardianfix Pro 2 auch der für den Guardianfix Pro? Ich finde auf Ihrer Website keine Unterlagen zu dem Guardianfix pro.
    VG
    Bienchen

  17. sasa sagt:

    Franzi sagt:
    13. Januar 2016 um 20:47

    Hallo kurze Frage wo liegt der Unterschied zwischen dem gouardian pro und dem pro 2?
    LG Franzi
    Antworten

    das interessiert mich auch – bitte um INFO, danke.

    Zudem zum
    gouardianfix pro & gouardianfix pro2

    Welche Änderungen hat es bei dem Modellwechsel 2015 – 2016 gegeben?

Kommentieren

Facebook
Twitter
Youtube